Zweites und letztes Semi in Köln

Zweites und letztes Semi in Köln

Emergenza Festival 05/07/2019 CONCERT GIG LIVEGIG Germany Rock Review Bandcontest Bandwettbewerb Newcomercontest

Review 27/04 Köln Club Volta

 

Im Club Volta treffen sieben weitere Bands im letzten Semifinale für den Einzug ins Regionalfinale in Köln.

Dementsprechend gut gelaunt betreten die ersten Gäste den Club Volta und lauschten der ersten Band Citizen Down entgegen die sich nun Lautstark bemerkbar machten.

Ihre show ist eine Abrissgarantie! Ihr Melodic Hardcore trifft den Geschmack des Publikums und eine kleine Traube Menschen entwickelte sich schnell zu einem langsam füllenden Raum vor der Bühne. Ganz besonders stach „Attention, Attention“ heraus und rundet mit ruhiger Abwechslung das überwiegend rasante Set.

Zum Einzug in das Regionalfinale reicht es nur ganz knapp nicht, die Jungs belegen den fünften Platz am Abend.

Wer hätte gedacht das CRY zu ihrer super performance in der Vorrunde ordentlich einen drauf legen konnten.

Das Trio ist voll in ihrem Element und füttert durch individuelle Präsenz ihren Bastard mit Heavy Rock, bis hin zu Grunge-

wie entkräftet verleihen sich CRY besonders starke emotionale Akzente in ihrer Musik und versetzen die Jury in Energiegeladene Begeisterung!

Tempowechsel lösen in zumeist C-Parts den vorwiegend schweren Stoner Rock, im Songwriting setzen sich dadurch einige Melodien in den Mittelpunkt.

Ein guter zweiter Platz! Mit einem Powertrio aus Wuppertal, Duisburg und Köln geht es weiter: Anna von Mambas schmeißt den Marshall JVH410 an und bereichert mit ihren Bandkolleginnen den Abend mit ihrer Musik- Wir danken euch sehr für’s mitmachen (Platz 7)

Colliders werden von beginn an durch ihre anwesenden Fans lautstark begleitet und die ersten Reihen füllten sich mit vielen Menschen und mindestens doppelt so viel guter Laune!

Ihre eindrucksvolle Show überzeugte bis zum Schluss das Publikum und die Jury-

Glückwunsch zum 3 Platz! Wir begrüßen euch ins Regionalfinale und freuen uns auf mehr.

Die Schülercombo mit Herz: Decadance Dance knüpfte an ihrer Astreinen Performance in der Vorrunde an, wobei problemlos eine schippe drauf gelegt wurde!

Ihrer powervollen show stand technisch beispielhaft nichts im weg-

zurecht qualifizieren Sie sich erneut als ersten Platz in die nächste Runde!

Nach einer kurzen Umbaupause setzten Gum Bucket ein weiteres mal Köln und den Club Volta in einen Rock’n’Roll Rausch.

Eine expedition durch die frühen bis späten achtziger erwartete die voll besetzten Reihen vor der Bühne-

Wir freuen uns im Regionalfinale auf euch! (Platz 4)

Den krönenden Abschluss des Abends lieferten uns Fat Boy Delirium aus Düsseldorf mit groovigen tunes aus ihrer ersten EP „Brand New Life“ die diesen April frisch erschien. Mit guter Laune und tollen Songs stecken Sie jeden einzelnen im Publikum an. Somit beendeten Sie einen tollen Abend und die letzte Semifinalrunde im Club Volta, Köln.

 

Wir sagen: Danke Firestone für den unglaublichen Support und Marshall für die loudness!

Alle Bands hätten es verdient ins regionalfinale einzuziehen, am liebsten würden wir euch alle mitnehmen.

Nicht desto trotz stehen sich im Regionalfinale folgende Bands gegenüber.

 

 

JURY Points

Bandname

Songwriting

Gesang

Spieltechnik

Show

Gesamteindruck

JURYPUNKTE Gesamt

 

JURY + Publikum Punkte Gesamt

  Endplatzierung

Citizen Down

5

6

6

7

6

30

 

30+41= 71

6.

Cry

8

7

8

6

7

36

 

36+52= 88

4.

Mambas

5

3

4

3

4

19

 

19+50= 69

7.

Colliders

6

7

7

6

6

32

 

32+82= 114

2.

Decadance dance

7

7

8

7

5

34

 

34+83= 117

1 .

Gum Bucket

6

7

7

8

3

31

 

31+59= 90

3.

Fat boy delirium

5

5

6

5

5

26

 

26+49= 75

5.

 

 

ANMELDEN